Schnaus und Schluein (Kanton Graubünden): Personenwagen gekippt

Schnaus und Schluein (Kanton Graubünden): Personenwagen gekippt
Gestern ist es auf der Oberalpstrasse im Kanton Graubünden (Photoquelle: KaPo Graubünden) zu zwei Selbstunfällen gekommen. Bei beiden Unfällen kippten die Autos auf die Fahrerseite. Ein 66-jähriger Automobilist fuhr um 15.20 Uhr in Schnaus auf Oberalpstrasse H19 von Rueun in Richtung Ilanz. In einer Rechtskurve geriet das Auto rechts neben die Fahrbahn und kollidierte mit einem Leitpfosten sowie mit einer Leitplanke. Das Fahrzeug überschlug sich auf die Strasse und kam nach rund fünfzig Metern auf der Fahrerseite zum Stillstand. Ein Ambulanzteam transportierte den Autolenker zur ambulanten Behandlung ins Spital Ilanz. Ein 24-Jähriger lenkte um 23.40 Uhr sein Auto in Schluein von Laax kommend talwärts. Nach der Verzweigung Sagogn fuhr er auf eine Rechtskurve zu, als das Fahrzeug auf der schneebedeckten Strasse rutschte und rechts neben die Fahrbahn kam. An der ansteigenden Böschung kollidierte es mit einem Leitpfosten sowie einer Stützmauer und kippte auf die Strasse. Der Lenker konnte das Fahrzeug mit Hilfe von Drittpersonen unverletzt verlassen. Die Kantonspolizei Graubünden klärt die genauen Unfallhergänge ab.
pizza piazza locarno
lugachange
Claciopoli

Ultime news

promozione pubblicita

Accesso utente

nervoso e tifoso
 
salotto gabry